Fandom

KalteSonneCheck

Schwenk zur Sonne

47Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Kommentare0 Share

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Der Artikel "Schwenk zur Sonne" wurde in der Printausgabe des Magazins "Focus" 05/2012 (30.01.2012) veröffentlicht.

Autor ist Michael Miersch, Mitglied der "Achse des Guten".

FaktencheckBearbeiten

Nur noch 31 Prozent der Deutschen fürchten sich vor globaler Erwärmung. 2006 waren es noch genau doppelt so viele
Antwort:
Ich entdeckte zahlreiche Fehler [im IPCC-Report über erneuerbare Energien] und fragte mich, ob die anderen IPCC-Berichte wohl ähnlich unzulänglich sind
Antwort:
[...] dass entgegen den Vorhersagen die globale Durchschnittstemperatur seit über einem Jahrzehnt nicht weiter angestiegen ist. [...] Das wärmste Jahr war 1998.
Antwort:
[...] ob die von Menschen erzeugten Treibhausgase tatsächlich die wichtigste Kraft im Klimageschehen darstellen
Antwort:
[...] zieht Vahrenholt in Zweifel, dass eine Erwärmung grundsätzlich schlecht für Menschen und Natur sei«; »Warmzeiten waren übrigens schon immer die besseren Zeiten
Antwort:
Abweichend von früheren Vorhersagen räumte Institutschef Hans Joachim Schellnhuber [...] ein, es sei durchaus möglich, dass wärmeres Klima in Kombination mit einem weiteren Anstieg des CO2 in der Luft zu mehr Pflanzenwachstum und besseren Ernten führt.
Antwort:
Stutzig machte ihn zusätzlich die Enthüllung von E-Mails, die offenbarten, dass führende Klimawissenschaftler unerwünschte Forschungsergebnisse unter den Teppich kehren wollten
Antwort:
[...] als sich herausstellte, dass die sogenannte Hockeyschläger-Kurve manipuliert war
Antwort:
Ein zweiter natürlicher Faktor, den Vahrenholt für mindestens so bedeutsam wie das Kohlendioxid (CO2) hält, ist die Sonnenaktivität«; »Nach Gesprächen mit Dutzenden Wissenschaftlern hält er den Einfluss der Sonne für unterschätzt
Antwort:
Wenige Tage später verwunderte sein Stellvertreter Ottmar Edenhofer [...]. [Vahrenholt] sagte, es sei seit über einem Jahrzehnt nicht wärmer geworden und werde in Zukunft wohl eher kühler. Da wollte Edenhofer auch auf Nachfrage nicht widersprechen.
Der Wandel des Klimas ist Teil der Welt, in der wir leben
Antwort:
Der Anstieg des Kohlendioxids in der Luft schwankt seit Millionen von Jahren. Die längste Zeit der Erdgeschichte war er höher als heute.
Antwort:
Klimawandel ist ein geringeres Problem als die klassische Luftverschmutzung durch der Rauch aus Kohleverbrennung und Industrieanlagen

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki