Fandom

KalteSonneCheck

Kapitel 8: Wie Klimawissenschaftler versuchen, die Gesellschaft zu verändern

47Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Kommentare0 Share

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Kapitel 1233a44a55a66a789QuellenWebsite
  • 326-336

FaktencheckBearbeiten

Der Vorsitzende des IPCC, Rajendra Pachauri, forderte die Menschen schon 2008 auf, den Fleischkonsum zu reduzieren. Es gibt gute Gründe für eine solche Forderung, der Klimaschutz war jedoch bislang nicht darunter.
Seite 326, Absatz 1
Antwort:
Wrong.gif Ein UN-Report von 2009 zeigt, dass 9% des gesamten menschengemachten CO2, 37% des Methans und 65% der NO2-Emissionen auf Kosten der Tierindustrie gehen. Dafür sind hauptsächlich Lamm, Käse, Rind- und Schweinefleisch verantwortlich, nicht so sehr Geflügel und Fisch. (Wikipedia: Environmental impact of meat production)
Das Gutachten des WBGU legt offen, dass die schnelle Dekarbonisierung der Weltwirtschaft unter gleichzeitigem Verzicht auf Kohle und Kernenergie ein Ziel mit utopischem Charakter ist. Es verlangt von Mensch und Gesellschaft ein Höchstmaß an Idealismus, Altruismus und Opferbereitschaft, das die Dimensionen der normalen Lebenswirklichkeit sprengt. Auf demokratischem Weg ist es deshalb nicht zu verwirklichen. Warum sollten die Menschen freiwillig auf ihre Ansprüche auf materielle Wohlfahrt und Sicherheit verzichten?
Seite 328, Absatz 4
Antwort:
Hmm.gif Dieses Zitat wurde noch nicht faktengecheckt.
Die geforderte "Problematisierung nicht nachhaltiger Lebensstile" dürfte also schnell auf deren Stigmatisierung hinauslaufen.
Seite 329, Absatz 2
Antwort:
Dieses Zitat wurde noch nicht faktengecheckt.
  • ...
Es ist schon bemerkenswert, wie es einer kleinen Gruppe von Wissenschaftlern über die UNO-Organisation gelingt, den Eindruck zu erwecken: Das, was wir als richtig erkannt haben, ist der Konsens der Wissenschaft.
Seite 336, Absatz 2
Antwort:
Wrong.gif Es ist wissenschaftlich gesichert und gut belegt, dass der Mensch Hauptverursacher der bereits laufenden globalen Erwärmung ist. Diesem Konsens stimmen Wissenschafts-Akademien aus 19 Ländern zu, außerdem viele weitere wissenschaftliche Organisationen und – laut einer Studie – rund 97 Prozent der Klimawissenschaftler, die aktuell Klimastudien veröffentlichen.[1]
  • ...

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki